Unsere delikaten Kostbarkeiten

Nice To Meat you… Ob ein amerikanisches Rib-Eye Steak, ein Wagyu-Steak, einen regionalen Kalbsrücken oder ein dry aged Steak – Die Metzgerei Rütten hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine qualitativ hochwertige Auswahl an ausgesuchten Rind- und Schweinefleisch-Spezialitäten für Sie auszuwählen, diese zuzubereiten und entsprechend zu präsentieren. Diese Fleischqualität ist spürbar, sichtbar und vor allem schmackhaft: Unser Sortiment an Gourmetfleisch steht für den ultimativen Genuss für Feinschmecker und Fleisch-Liebhaber.

Unser Dry Aged Beef

Gut Ding’ will Reife haben: Das sogenannte Dry Aged Beef ist das Ergebnis alten Metzgerhandwerks: Weil man Rindfleisch nicht direkt aus dem Schlachthaus in die Pfanne legen kann, muss es vorher gut abgehangen sein. Bei diesem Reifungsprozess zersetzen Enzyme das Muskeleiweiß, wodurch das zähe Fleisch erst genießbar wird. Früher hängten die Metzger die Rinderrücken samt Knochen in kühle Keller mit hoher Luftfeuchtigkeit. Dabei kam es mitunter vor, dass das Fleisch verdarb und ungenießbar wurde. Mit einem speziellen Reifeschrank werden nun die feinsten Premiumstücke von Rind, Kalb und Schwein veredelt. Nur besonders marmorierte Rinder mit einer ausgeprägten und gleichmäßigen Fettschicht eignen sich zur Trockenreifung (Dry Aging). Das äußere Fett bildet einen natürlichen Schutzmantel, der verhindert, dass das Muskelfleisch frühzeitig oder zu stark austrocknet. In unserer Reifekammer schaffen es nur gesunde, prächtige Qualitätsrinder aus kompromisslos artgerechter Haltung. In einem durch Temperatur und Luftfeuchtigkeit kontrolliertem Prozess reduziert sich in acht Wochen das Gewicht der Fleischstücke um knapp 50 Prozent. Gleichzeitig intensiviert der Reifeprozess den Geschmack um ein Vielfaches. Die Geduld und die kleine Wartezeit lohnen sich: Das Fleisch wird so zu besonders zartem und butterweichem Steakfleisch mit der beliebten nussigen Geschmacksnote.

Unser Hereford Beef

Das Hereford-Rind ist die am weitesten verbreitete Rinderrasse weltweit. Ursprünglich stammte es aus dem feuchten aber milden Großbritannien bzw. der Region Herefordsshire (einer Stadt im Westen Englands), wurden sie bereits im 17.Jahrhundert gezüchtet. Genauso gut können die Hereford-Rinder aber auch in heißen und trockenen Klimazonen erfolgreich im Freien gehalten werden. Die Tiere mit dem mittellangen, rotscheckigen teils gelockten Haarkleid, weißem vorderen Rücken, Brust, Bauch und Schwanzquaste und dominant vererbten weißen Kopf zeichnen sich nun mal durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit an große klimatische Bandbreiten auf nahezu jedem Kontinent aus. Sie können ganzjährig im Freien gehalten werden. Da sich die Hereford-Rinder ausschließlich von eisenhaltigen Gräsern ernähren, hat das Fleisch eine satte, rote Farbe. Das Fleisch zeichnet sich durch seine feinfaserige Maserung, seinen charakteristischen, kräftigen Geschmack und seine Zartheit aus. Wählt man bei der Reifung des Hereford-Fleisches die Methode des Dry-Agings, intensiviert sich noch einmal der würzig intensive Fleischgeschmack. Neugierig und hungrig geworden? Sprechen Sie uns an – wir helfen bei der Zubereitung gerne weiter.

Unser Wagyu-Rind aus Deutschland

Warum bis nach Kobe gehen? Die wohl wertvollste Rinderrasse der Welt trifft auf regionale Ursprünglichkeit. Eine Verbindung mit Starpotenzial in der Gourmet- und Grillszene. Wagyu-Rinder zeichnen sich nicht nur durch den hohen Marmorierungsgrad ihres Fleisches aus. Sie sind, verglichen mit anderen Rinderarten, wie dem Angus-Rind, von besonders großer und kräftiger Statur. Ihr Fleisch ist nicht nur cholesterinarm und nährstoffreich, sondern schmeckt auch noch herrlich aromatisch und zergeht dabei auf der Zunge. Die Metzgerei Rütten hat die exklusive Delikatesse von deutschen Züchtern in ihr Sortiment aufgenommen: frisch per Hand zugeschnitten, erhalten Sie Ihr bei uns an der Theke Ihre persönliche Kostbarkeit überreicht. Damit Sie es richtig zubereiten können, geben wir Ihnen noch gerne Zubereitungstipps für Grill und Pfanne mit.

Unser Black Angus Rind

Der Name „Angus“ stammt von der schottischen Grafschaft Angus ab, dort wurden diese schwarzen und hornlosen Rinder zuerst gezüchtet und von dort aus weltweit vertrieben. Angus-Rinder sind eine Rasse mit hervorragenden Erbanlagen und besonderem Fleisch. Diese besondere Fleischqualität des Black Angus-Rindes ist das Ergebnis erfolgreicher Zucht, naturnaher Haltung und natürlicher Fütterung.

Das Fleisch des Angus-Rinds ist von kräftiger roter Farbe, feinfaserig, schön marmoriert und auch nach dem Braten saftig und zart. Die Rinder wachsen hierzulande (also von deutschen Züchtern) in einem angenehm gemäßigten Klima in kombinierter Weide und Getreideaufzucht frei von jeglicher Chemie oder künstlicher Futterzusätze auf und entwickeln dabei ein sensationell marmoriertes, wohlschmeckendes Spitzenfleisch. Haben Sie Fragen zur Zubereitung? Gerne helfen wir Ihnen mit Empfehlungen weiter!

 

Unser Iberico Schwein

Das iberische Schweinefleisch hat in den letzten Jahren immer mehr Liebhaber gefunden. Das Cerdo Ibérico ist eine in Südwestspanien (Andalusien) heimische, halbwilde Schweinerasse. Im Vergleich zu den (weitaus jüngeren) herkömmlichen Hausschweinerassen ist es deutlich kleiner und flinker. Das iberische Schwein liefert in Spanien und Portugal den als Spezialität bekannten luftgetrockneten iberischen Schinken (Jamón Ibérico). Ibérico Fleisch zeichnet sich durch einen besonders intensiven und nussigen Geschmack aus. Mit herkömmlichem Schweinefleisch ist das Fleisch der Ibericos kaum zu vergleichen. Das Fleisch des Iberico-Schweines verfügt über einen sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Beim Iberico-Schwein wird dieses wertvolle Fett in den Fleischfasern eingelagert; ähnlich, wie es beim Wagyu-Rind der Fall ist. Diese Eigenschaften verleihen dem Ibérico Fleisch einen unvergleichlich zarten Geschmack, der allenfalls noch den Zusatz von Salzflocken bedarf. Noch Fragen? Gerne geben wir Empfehlungen zur Zubereitung.

Unser Duroc Schwein

Qualität, die ihresgleichen sucht: Rein äußerlich erinnert das Duroc Schwein an das deutsche Hausschwein, nur das rotbraune Borstenkleid und die Schlappohren verraten seine Herkunft. Selbstverständlich kommt unser Duroc Schwein aus regionaler Züchtung. Unter Fleischkennern sind die iberischen Duroc Schweine schon seit Langem für ihre ausgezeichnete Fleischqualität bekannt und das schmeckt man auch. Denn ihr Geschmack ist unverwechselbar. Die Besonderheit des Duroc Schweines ist der hohe intramuskuläre Fettgehalt, der für eine feine Marmorierung des Fleisches sorgt. Die feinen Fettadern, die sich durch das Muskelgewebe ziehen, machen das Fleisch zart und sehr saftig. Die feinen Fettäderchen schmelzen beim Braten und sorgen so für ein zartes und saftiges Fleischerlebnis der Sonderklasse.

Zusätzlich bieten wir

  • täglich frische Fertiggerichte zum Mitnehmen
  • eine vielfältige Auswahl an Käse und hausgemachten Salaten
  • ausgewählte Weine
  • Feinkost im Glas
  • Geschenkkörbe und Geschenkgutscheine.